Verarbeitung der Bohnen

Kakaoherstellung

Von der Bohne zum Kakao

Kakaofrucht am Baum

Kakaofrucht am Baum

Bei der Kakaoernte werden die reifen Früchte - wie schon vor 500 Jahren - von Hand mit scharfen Messern abgeschlagen.

Geöffnete Kakaofrucht

Geöffnete Kakaofrucht

An den Sammelplätzen öffnen die Erntearbeiter die Früchte mit einem geschickten Schlag ihrer Buschmesser und lösen die von einer weißlichen Masse umgebenen Samen aus der Schale.

Samen mit Fruchtfleisch

Samen mit Fruchtfleisch

Um aus den noch unansehnlichen Samenkernen hochwertigen Rohkakao entstehen zu lassen, werden sie einem Gärprozeß unterzogen. Dazu füllt man die Samen mit dem Fruchtfleisch in Kästen oder häuft sie auf und deckt sie mit Palmblättern ab. Nach kurzer Zeit setzt die so genannte Fermentation ein.

Getrocknete Bohnen

Trocknung der Bohnen

In 5 bis 10 Tagen ist die Fermentation abgeschlossen. Bevor die Kakaobohnen in Jutesäcke verpackt ihre Reise in die Verarbeiterländer antreten, werden sie mehrere Tage in der Tropensonne getrocknet.

Reinigung der Bohnen

Reinigung der Bohnen

Die Bohnen werden mechanisch von Fremdkörpern wie Steinen, Holz und Eisen getrennt. Zu kleine Bohnen werden ausgesiebt.

Rösten und Brechen

Rösten und Brechen

Beim Rösten entfaltet sich in den Bohnen der typische Kakaogeschmack. Anschließend wird der Kern (Nips) von der Schale getrennt.

Kakaobutter

Kakaobutter

Aus den Nips werden in einem mehrstufigen Prozess Kakaobutter...

Flüssige Kakaomasse

Flüssige Kakaomasse

...und Kakaomasse gewonnen.

Schokolade vom Spezialisten

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf